Hans-Joachim Trappe

Es ist sicherlich ungewöhnlich, wenn ein Arzt, Inhaber eines Lehrstuhls für Innere Medizin und Kardiologie und Direktor einer Deutschen Universitätsklinik nicht nur in Gottesdiensten tätig ist, sondern auch Orgelkonzerte gibt und viele CDs eingespielt hat.

In den aufgeführten Rubriken erfahren Sie Wissenswertes über mich und über meine Tätigkeit als nebenberuflicher Organist.

Es würde mich freuen, Sie in einem meiner Konzerte begrüßen zu dürfen und Ihnen über meine musikalische Tätigkeit außerhalb von Klinik, Wissenschaft und Forschung einen Überblick gegeben zu haben.

Bereits im Alter von 9 Jahren Klavierunterricht bei Gertrud Brodmann, Duderstadt, seit 1966 mehrjährige Orgelausbildung durch Josef Jung, Kantor und Organist an St. Cyriakus in Duderstadt. Weitere massgebliche musikalische Prägung durch die Domorganisten Fritz Soddemann, Hildesheim, und Prof. Clemens Ganz, Köln. Seit 1969 nebenberufliche Tätigkeit als Organist u.a. an der St. Cyriakus-Propsteikirche Duderstadt, am Mariendom Hildesheim, am St. Paulus-Dom Münster und an der Benediktinerabtei St. Joseph in Gerleve. Orgelkonzerte im In- und Ausland, u.a. im Kölner Dom, im Salzburger Dom, in der Basilika „Onze lieve vrouwe“ in Maastricht, in der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin, im Ulmer Münster und in der Frankfurter Paulskirche. Fernsehgottesdienste bei ARD und ZDF, Orgelbeiträge bei NDR und WDR. Zahlreiche CD-Einspielungen, u.a. an der Klais-Orgel im Hildesheimer Dom, an den Silbermann-Orgeln in Dom und Petrikirche zu Freiberg, der Arp Schnitger-Orgel der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg und den Riepp-Orgeln der Basilika Ottobeuren. Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Orgel-Gesellschaften. Hans-Joachim Trappe ist verheiratet und hat drei Kinder.

web

wikipedia

youtube – vimeo

facebook – twitter – instagram

work