Medizinerchor Erlangen

Der Medizinerchor Erlangen ist im November 2004 aus einer Gruppe musikalisch besonders interessierter Studierenden der Medizin hervorgegangen. Seit mehr als 10 Jahren erarbeitet der Chor anspruchsvolle a-capella-Chormusik. Auch oratorische Werke (Requiem von W.A. Mozart, Gloria von John Rutter oder Messe Solennelle von Louis Vierne) gehören zum Repertoire. Alle Chormitglieder können auf eine fundierte (schul)musikalische Chorausbildung zurückblicken. Auch leidenschaftliche Hobbymusiker, welche teils bei “Jugend musiziert” teilgenommen haben, gehören zum Ensemble.

Der aus über 50 Musikern bestehende Chor ist in der Region gefragt und gestaltet regelmäßig Hochschulgottesdienste und die Staatsexamensfeiern der medizinischen Fakultät der Universität Erlangen. Der Erlös bei Konzerten wird ausnahmslos karitativen Zwecken zugeführt. 

Der künstlerische Leiter und Gründer des Chores, Dr. med. Johannes Havla, ist ausgebildeter A-Kirchenmusiker und Konzertorganist (Hochschule für Musik Detmold, Orgelklasse Prof. G. Weinberger). Als Chorleiter hat er 1997 mit dem Vokalensemble ehemaliger Regensburger Domspatzen “TonArt” beim Internationalen Chorfestival in Apeldoorn/Niederlande den 1. Preis erlangt. Während des Medizinstudiums in Erlangen erforschte der ehemalige Regensburger Domspatz im Rahmen seiner Promotionsarbeit eine neue Methode zur Diagnostik von Stimm- und Sprachstörungen. Für seine Forschungsarbeit wurde ihm 2007 der Posterpreis der Dt. Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie verliehen. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit als Facharzt für Innere Medizin ist Dr. Havla ein gefragter Chorleiter und Organist und war 2011 beim Deutschen Ärztechor als Gastdirigent zur Einstudierung des Verdi-Requiems verpflichtet. 

web

wikipedia

youtube – vimeo

facebook – twitter – instagram

work